Finca Style - Leben wie auf Mallorca

Mit der spanischen Insel verbindet man nicht nur Urlaub, Sonne, Palmen, Strand und Meer, sondern auch einen Wohnstil, der Urlaubsfeeling verbreitet. Holen Sie sich die Interior-Elemente nach Hause, mit denen Sie sich das ganze Jahr wie im Urlaub fühlen.


Der mediterrane Einrichtungsstil

Hinter unscheinbaren Natursteinmauern kommen oft kleine Paradiese zum Vorschein. Sie zeichnen sich aus durch weiß gestrichene Wände, Natursteinböden, unbehandelte Holzbalken unter der Decke und eine große Terrasse. Ein ungezwungenes Ambiente versteckt sich hinter den Stein-Fassaden mit den dunklen, schweren Holztüren. Der typische mallorquinische Einrichtungsstil ist unaufgeregt und hat einen Touch zum ländlichen. Die Hauptfarbe der Einrichtung ist Weiß. Sie wird meist kombiniert mit dezenten Sandfarben und vereinzelt auch mit Blau. Die Farben erinnern an langgezogene Strände mit Sand, Meer- und Himmelblau. Die Farbnuancen verschaffen entspannte Übergänge und erzeugen ein unumgängliches Wohlfühlambiente. Zum Abrunden des Gesamtbildes kommen Naturmaterialien wie Holz, Rattan, Jute und Bast zum Einsatz. Für die typische mediterrane Architektur dürfen natürlich auch die blauen Fenster-Klappläden aus Holz an den Fenstern der Finca nicht fehlen.
Wir zeigen Ihnen, wie man Urlaubsgefühle einrichten kann.
Mit den folgenden fünf wichtigsten Elementen erschaffen Sie die Grundlage einer mallorquinischen Einrichtung.
 

Der Hauptdarsteller: Weiß

Weiß ist die vorherrschende Wohnfarbe in den heißen Ländern. Somit haben die meisten Deutschen schon mal einen Grundstein gelegt, da diese Farbe auch in unseren Gefilden sehr beliebt ist. Doch reicht das Weiß weit über die Wände hinaus und überzieht auch Möbel, Wohntextilien und Accessoires mit seiner strahlenden Kraft. Die Farbe vermittelt Ruhe, Entspannung und Freundlichkeit.

Die Dominanz: Naturstein

Der Stein beherrscht das Innenleben einer Finca, sei es als Wandgestaltung in der unbehandelten Art oder als Fußboden in Form von Terrakotta, gegossenem Microzement oder Fliesen. Naturstein hält die Häuser im Sommer länger kühl. Sollten Sie sich für einen Steinfußboden entscheiden – denken Sie für den Winter an eine Fußbodenheizung!
 

Die Tradition: Holz

Ob die Finca traditionell oder modern eingerichtet ist – Holz kommt immer zum Einsatz. Oft sind es die typischen Deckenbalken, die Fensterläden oder die schweren Holztüren, die schmückend zum Einsatz kommen. Wenn davon nichts vorhanden ist, dann sind es zumindest die Möbel, die aus Holz sind - und zwar vorzugsweise aus Olivenbaumholz. Olivenbäume wachsen und gedeihen im gesamten Mittelmeergebiet und werden gerne zu Möbeln verarbeitet.

Die Note: organische Formen

Nicht nur die Architektursprache ist weich geformt, auch bei allen anderen handgemachten Dingen wie der Küchenarbeitsplatte, den Möbeln oder der eingemauerten Bank setzen sich die organischen Formen durch.
 

Die Natürlichkeit: Stoffe und andere Materialien

Neben Holz und Naturstein gibt es viele andere natürliche Materialien die zum Einsatz kommen, damit Sie einen mediterranen Stil umsetzen können. Bei Vorhängen, Polster- und Kissenbezügen dominiert ein robuster Baumwoll- oder Leinenstoff in Weiß oder Sandtönen – dies sind die typischen Stoffe der Baleareninsel. Der repräsentative mallorquinische Stoff mit dem sogenannten Zungenmuster, der auf mallorquinisch “llengües” heißt, wird gerne bei Wohntextilien eingesetzt. Es gibt sie auf einigen Märkten, sowie in vielen Geschäften auf der Insel zu kaufen. Durch Lampenschirme aus Bast, Teppiche aus Jute, Rattanmöbel und unglasierte Ton-Accessoires geben Sie den glatten Böden einen tollen Kontrast und können zusätzlich die Mallorca-Note schön herausarbeiten. Und auf der Terrasse über dem Essplatz, gibt es ein Dach aus Bambusmatten.

Die Königin der Insel: Bougainvillea

Die Bougainvillea, auch Drillingsblume genannt, ist eine Pflanzengattung, die zur Familie der Wunderblumengewächse gehört. Sie zieht sich über die ganze Insel hinweg und bezirzt jeden mit ihrer spektakulären Farbe. Das Motto der königlichen Pflanze heißt: Je mehr Sonne, desto mehr Blüten – ganz einfach! Wenn Sie jetzt Lust bekommen haben auf den Finca-Style und die wunderbare Insel überhaupt, dann haben wir noch zwei tolle Büchertipps für Sie. Entdecken Sie stilvolle Wohnstrecken, einzigartige Landschaften und kulinarische Köstlichkeiten zum Nachkochen.
1 - Das außergewöhnlich ästhetische Mallorca-Buch:   Mallorca mit Stil (Callwey Verlag) Das Buch stellt außergewöhnliche Häuser und deren Besitzer vor. Sie alle haben eines gemeinsam: die Liebe zur Insel Mallorca. Porträtiert werden passionierte Innenarchitekten und Interior Designer, die mit ihren unterschiedlichen Stilen, Materialien und Interpretationen ihren Häusern und Wohnungen eine ganz besondere Atmosphäre verliehen haben. Der Autor Thomas Niederste-Werbeck ergänzt die unterschiedlichen Wohn-Strecken mit Geheimtipps rund um Essen, Einrichten und Erleben auf der Insel Mallorca.
2 – Ein Fest für die Sinne:  Zu Gast auf Mallorca (Callwey Verlag) Mit ihren traumhaften Stränden, Buchten mit türkis-blauem Wasser, stilvollen Fincas und der typischen, mediterranen Lässigkeit zieht einen die Insel in ihren Bann. Dieses Buch lädt Sie ein auf eine spannende Reise zu den besten Restaurants und Cafés. Die Köche teilen ihre Lieblingsrezepte mit Ihnen, lassen sich über die Schulter schauen und erzählen von ihrem ganz persönlichen Mallorca. Darüber hinaus zeigt dieser kulinarische Reiseführer die besonderen Orte der Insel, fernab von Pauschaltourismus. Jede Region hat ihr ganz eigenes, faszinierendes Gesicht und begeistert mit eindrucksvollen Landschaften, pittoresken Orten und einer ehrlichen und guten Küche.