Sinnlich Einrichten – einfach. schön.

Der Mensch ist ein sinnliches Leben. Wir gehen nicht umsonst mit „offenen Augen durchs Leben“. Wir „hören auf unseren Herzschlag“ oder „wir fühlen uns in andere ein“. Selbst „Liebe geht bekanntlich durch den Magen“ und es ist der unsagbare „Duft eines glücklichen Lebens“, der uns Nasenflügelbeben und Gänsehaut auf den Leib und ins Gesicht zaubert.

Wir leben und lieben mit unseren Sinnen. Und genau diese holen wir mit einer neuen Perspektive rund ums Einrichten und Dekorieren ins Boot. Sinnlich Einrichten setzt auf all unsere Sinne. Sinnlich Einrichten kümmert sich um die Optik, genauso wie um den Klang guter Möbel. Sinnlich Einrichten verbindet das Erlebnis unserer Fingerspitzen mit der allerersten Sinneswahrnehmung unserer Nase, wenn wir morgens aus einer hoffentlich geruhsamen Nacht erwachen.

Es geht um nicht weniger als ganzheitliches Einrichten, losgelöst von Hektik, Stress und der banalen Alltäglichkeit. Es leben unsere Sinne! Es lebe die Schönheit!

Zurück zur Ruhe, zurück zu den eigenen Sinnen

E-Mails, Social-Media, Meeting – der Alltag ist nicht nur schnell. Der Alltag ist mindestens genauso hektisch und kräftezehrend. Nach Feierabend ist Ruhe angesagt. Die Füße hochlegen, die Seele baumeln lassen und einfach; entspannen.

Das Konzept „Feierabend“ ist eine fantastische Blaupause für einen neuen Einrichtungsentwurf (vielleicht sogar Lebensentwurf), der unsere Sinne, die eigenen Bedürfnisse und ein friedliches Zuhause in den Mittelpunkt stellen. Sich auf seine Sinne fokussieren bedeutet auch, sich auf sich selbst zu besinnen.

Die Hektik des Alltags darf gerne bis Montagmorgen im Büro auf uns warten und Terminstress wird zum No-Go! Sinnlich ist das neue Schwarz und mit Weile eilen, ist unser neues Lebensmotto.
Und der Lohn dieser Lebensumstellung? Herrlich viel Entspannung, ein frisches und neues Heim und ganz nebenbei … ziemlich viel Glückseligkeit. Und das ganz ohne Trainer, Coaches oder Yogastunden!

Sich den eigenen Sinnen verschreiben ist eine gewaltige und wunderbare Erfahrung, die uns nicht nur mehr Wohnkomfort schenkt. Das Leben wird einfacher, ruhiger und spannender.

Sanft und fliesend – fürs Auge

Sehen – unser vielleicht wichtigster Sinn. Unsere beiden Frontkameras sind absurd genaue Instrumente der Lebenserfahrung. Unsere Augen erkennen die Stimmung im Gesicht unseres Gegenübers in Sekundenbruchteilen. Sie filtern Gefahrenquellen aus einer Vielzahl anderer Einflüsse binnen eines Herzschlages. Sogar in die Zukunft sehen ist für unsere Augen kein Problem – oder haben Sie noch nie ein „Sturzgut“ (Smartphone) mit den Füßen gedämpft, bevor es unliebsame Bekanntschaft mit den Badfliesen macht – unsere Augen sind faszinierend.

Die Optik ist auch in Sachen Einrichten und Wohnen unser „erster Sinn“. Durch sanfte und filigrane Farben lässt sich unsere Stimmung nachweislich verbessern! Kräftige Orangetöne motivieren unseren inneren Genius und entflammen unseren Schöpfergeist. Und sachliche Blau-Grün-Töne erleichtern uns die Meditation und den Pfad zum inneren Frieden.
Sanfte Linien und runde Details erden uns und helfen dabei, dem Alltag ruhiger und entspannter zu begegnen. Die Magie des Goldenen Schnitts ist seit Jahrhunderten Teil der Architektur und auch die Anziehungskraft ebenmäßiger Schönheit ist seit geraumer Zeit Teil unserer Ideal-Ästhetik.
Der erste Weg zu mehr Entspannung führt über eine ruhige, angenehme und fließende Optik.

Duftend – für die Seele

Unser Geruchssinn ist phänomenal. Das Parfüm unseres ersten Schwarms haben wir immer noch in der Nase, auch wenn das Date schon ein Jahrzehnt vorüber ist. Das Meer riechen wir schon lange, bevor wir im Urlaub angekommen sind und bei frischgebrühtem Kaffee erwacht die Kreativität von ganz alleine.

Der Mensch ist ein echtes „Nasentier“. Vertrauen wir auf unsere uralte Fähigkeit, Qualität zu schnuppern. Auch bei Möbel und Accessoires. Wenn Sie ihre neue Decke nicht riechen können, dann wird es sicherlich ein Fehlkauf sein. Und auch das neue Sofa soll dem Anspruch Ihres Geruchssinnes entsprechen.

Vertrauen Sie auf Ihre Nase, diese irrt nämlich höchst selten. Und fürs perfekte Zuhause? Schnittblumen und ein natürliches Duftöl machen unser Refugium im Handumdrehen einladender!

Ein direkter Augenblick – die Fingerspitzen

Es geht immer ums Gefühl. Unsere Fingerspitzen sind der perfekte Kompass hin zu einer sinnlicheren Einrichtung. Mit beinahe unendlichen Sinneszellen ist unsere Haut darauf trainiert Qualität zu erkennen. Wir erkennen hochwertigste Leder blind und auch robuste und langlebige Stahloberflächen können wir, ohne einen Blick zu riskieren von windigem Blech unterscheiden.

Selbst unterschiedliche Holzsorten können unsere Fingerspitzen voneinander unterscheiden. Seide oder Wolle, Abendkleid oder Jogginghose – unsere Fingerspitzen erkennen sofort den Unterschied. Geben wir unseren Fingern wieder Feines zu fühlen! Legen wir wieder mehr Wert auf Wertigkeit und dieses eine unbeschreibliche Gefühl auf der Haut …

Möbel. Hören. – es ist möglich!

Das beruhigende Knarzen einer alten Diele, das Rauschen des Blätterdiadems im Wald oder das gurgelnde Plätschern eines Wildbachs – Entspannung hat ihren eignen Soundtrack. Und auch wenn es auf den ersten Blick außergewöhnlich klingt, auch unsere Ohren wollen in unseren heimischen vier Wänden umgarnt werden.

Der Klang von wertigen Möbeln ist einzigartig. Das Geräusch, wenn wir unsere Lieblingstasse auf einem massivholzigen Tisch abstellen – echt, direkt, ganz ohne Zweifel. Ein echter Tisch klingt markant, ausdauernd, robust. Er klingt danach, dass kein Sturm des Alltags hier Schaden anrichten kann. Wie klingt ein guter Stuhl?

Die Stuhlbeine schwingen leicht und federnd, wenn wir den Stuhl in Position bringen und von Ächzen kann keine Rede sein. Selbst das Sofa klingt nach Entspannung, wenn wir uns zur Lektüre da niederlegen und die Füße hochlegen. Machen Sie die Probe aufs Exempel und lauschen Sie, wie ihre Wohnung und Ihre Möbel heute so klingen.

Alle Sinne beisammen

Wahres Glück erkennen wir, wenn alle Sinne zusammen glücklich und zufrieden sind.
Wenn unsere Augen strahlen, ein wohliger Duft in der Luft liegt und Fünfe auch mal gerade sein dürfen. Glücklich sind wir, wenn all unsere Sinne gefangen und bezaubert sind. Dann und genau dann sind wir endlich Zuhause angekommen …