Scandi-Style - Sind wir nicht alle ein wenig skandinavisch?!

Das Motto für den skandinavischen Style ist: Die Form folgt der Funktion und soll uns den Alltag nicht nur verschönern, sondern auch erleichtern! In den 50er Jahren entwickelten die skandinavischen Möbel-Designer einen neuen Trend: gradlinig-elegant, zeitlos-schön und vor allem gemütlich. Sie lagen nicht nur Wert auf das Optische, sondern auch auf natürlichen Materialien. Ein weiterer wichtiger Aspekt war der Soziale. Man wollte Möbel für jedermann, nicht nur für die obere Bevölkerungsschicht, sondern für jeden erschwinglich.
 

Mit hellen Farben gegen den dunklen Winter

Die Skandinavier trotzen dem dunklen Winter mit hellen Farben. Die Farbe Weiß steht ganz oben auf der Beliebtheitsskala. Natürlich haben im Scandy-Style auch die Pastelltöne ihre Plattform. Sie bringen sich entspannt und wohl dosiert in die natürlichen Materialien mit ein. Mit diesen Farben wirkt die Wohnung hell, freundlich und warm – ein Wohlfühl-Ambiente.

Gradlinige Formen geben den Ton an

Die Einrichtung im Scandi-Style ist gradlinig, sodass zum Beispiel Regale, Sofas und Stühle kantige Formen vorweisen. Insbesondere Möbel aus den 50er und 60er Jahren lassen sich gut in den Scandi-Look integrieren. Der Raum wirkt immer aufgeräumt und ordentlich. Durch diese Gradlinigkeit wird eine neutrale Atmosphäre geschaffen, sodass dieser Stil sowohl urban und industriell aber auch ländlich interpretiert werden kann.
Da Skandinavier sehr naturverbunden sind, haben sie einige Formen übernommen, um eine möglichst natürliche und harmonische Umgebung zu schaffen. Organische oder der Natur entnommene Formen lassen sich vor allem bei Lampen, Beistelltischen und Vasen finden.

Die verwendeten Materialien im Scandi-Style

Bei der Materialwahl vertrauen die Skandinavier wiederum auf die Natur. Gerne wird helles Holz verwendet, welches in ihren weitläufigen Wäldern großzügig zu finden ist. Fichten, Birken und Kiefer werden mit Weiß kombiniert und zu vielfältigen Möbel- und Dekorationsstücken verarbeitet. Diese strahlen zum einen eine warme Atmosphäre aus und zum anderen sind es nachwachsende Rohstoffe.

Bei Wohntextilien wird auf Leinen, Baumwolle und Leder gesetzt, woraus Vorhänge und Bezüge designt werden. Basierend auf einer langen Tradition sind auch handgefertigte Glas und Porzellanelemente, wie zum Beispiel in Form von Tellern, Tassen und Schüsseln, ein Bestandteil des skandinavischen Einrichtungsstils.


Durchdachte Dekoration: Schlicht und einladend

Auch in Sachen Dekoration ist der Skandinavier eher schlicht und clean unterwegs. Dennoch sind sie darauf bedacht, dass die Räume keinesfalls unterkühlt wirken. Große und kleine Glasvasen fügen sich ideal in den nordischen Einrichtungsstil ein. Gefüllt mit einzelnen grünen Zweigen oder Wiesensträuchern wirken sie belebend. Bilder mit Motiven der Flora und Fauna stellen die Verbundenheit zur Natur her. Dies wird zum Beispiel auch auf Wohntextilien übertragen.

Das Wohnzimmer im Scandy-Style

Man fragt sich immer wieder, wie es die Skandinavier, trotz des cleanen gradlinigen Looks schaffen, so viel Gemütlichkeit in das Wohnzimmer zu bekommen. Durch die zeitlose Optik und die warmen Materialien, lässt sich der Scandy-Style auch wunderbar in schon vorhandene Wohnungseinrichtungen integrieren. Sie müssen nicht alles vorhandene rausschmeißen, fangen Sie Stück für Stück damit an. Und schauen Sie sich ruhig mal in Ihrer Wohnung um, vielleicht haben Sie ja schon, ganz unbewusst mit dem Scandy-Style angefangen.

Das Esszimmer im Scandy-Style

Auch im Esszimmer darf alles Weiß sein. Die Kommoden, Sidebords und natürlich auch der Esstisch. Hier kann man aber auch schön kombinieren: Natürliches Holz für die Tischplatte und die Beine weiß lackiert oder umgekehrt. Die Stühle harmonieren sehr schön mit einer Bast-Sitzfläche.

Das Schlafzimmer im Scandy-Style

Auch hier haben Sie frei Hand. Richten Sie sich nach dem Scandy-Style wird es immer gemütlich. Halten Sie alles in Weiß und dekorieren Fell und hellen Kuscheldecken erschaffen Sie Ruhe in Ihrem Schlafzimmer und werden Sie werden sich jeden Abend auf das Schlafengehen freuen.

Halten Sie es einfach!

Wenn Sie ein ordentlich aussehendes Heim bevorzugen, welches trotzdem warm und einladend aussieht, dann wird der skandinavische Einrichtungsstil genau Ihren Geschmack treffen. Lassen Sie sich von dem Scandi-Style inspirieren und werden Sie selbst kreativ, aber vergessen Sie niemals: Halten Sie es einfach!

Profi Tipp: Der Skandinavische Stil ist nicht nur Meister in Coolness und Understatement, er lässt sich auch perfekt kombinieren! Hauchen Sie mit Ihren eigenen, frischen Ideen und einer Prise Humor dem geradlinigen Stil neues Leben ein!

Pudrige Pastelltöne kombiniert mit grellen Farbtupfern, wieso nicht? Ein orientalischer Teppich inmitten von grauem Beton und Holz, ja bitte!

Ein Halleluja auf den eigenen Stil und Ihre lebhafte Kreativität!!!