Mehr Platz im Schlafzimmer? Kein Problem – Stauraumwunder Bett!

Chaos, Wirrwarr, Unordnung oder eben vollständiges Durcheinander! Erkennst Du in diesen blumigen Worten auch Dein Schlafzimmer? Willkommen im Club! Es stapeln sich die neusten Shopping-Schnäppchen, die Unterlagen für die nächste Prüfung und dazu noch Ladekabel für Smartphone, Tablet, Laptop und das neue total fitte Fitness-Armband! Natürlich darf die Nachtlektüre, die Kekse für den Winter-Blues und eine stattliche Ansammlung an Mode- und Lifestyle-Magazinen nicht fehlen. Unterm Strich ergibt sich ein Wahnsinns-Platzbedarf für ein wahnsinnig kleines Zimmer! Und hier stellt sich uns die Frage, die sich schon Generationen von smarten Menschen vor uns gestellt haben: „Was mache ich mit meinem restlichen Kram, wenn der Platz im Zimmer zu Ende ist?“.

Spöttisch könnte man antworten: „Flohmarkt, eBay, Kleidersammlung!“ Aber, Hand aufs Herz; nicht mit meinen Sachen! Klar, spenden geht immer! Aber die hart gesammelten Schätze der Saison bleiben schön dort, wo sie sind!
Sabrina und die schwarze Kunst sind ja nicht nur bei Netflix stark in Mode. Aber auch wenn man sehnsüchtig auf den Hexenspruch für flotte Ordnung wartet – es muss auch ohne schwarze Magie und fliegenden Besen funktionieren.

Ohne faulen Zauber und schwarze Katzen: Hier ein paar heiße und kostenlose Tipps für mehr Ordnung und Stauraum im Schlafzimmer!
 

Stauraum! Endlich mehr Platz im Schlafzimmer

Einfach schnell und hundertprozentig gut – das sind unsere Tipps für mehr Platz im Schlafzimmer!
 
  • Das Chaos austreiben! Wenn böse Geister nerven, muss eben das Weihwasser zum Einsatz kommen. Bevor wir unsere Schlafzimmer neu strukturieren (Struktur ist wie Ordnung, nur eben viel wirkungsvoller J) heißt es sauber machen! Kleidung zu Kleidung, Bücher zu Bücher und Müll AUF DEN MÜLL! Nur so kann man sich einen klaren Überblick verschaffen und ungefähr einen Kurs bestimmen, wohin zukünftig die Reise gehen soll. Wie soll man sich die Frage beantworten, „brauche ich einen neuen Schrank?“, wenn man nicht weiß, wie viele Klamotten man eigentlich hat!
  • Körbe, Boxen und Truhen sind unsere neuen besten Freunde! Es muss nicht immer Sideboard, Highboard oder Longboard sein, um Stauraum einzufangen. Neben dem Kleiderschrank kann man sich mit sogenannten Stauraum-Accessoires mächtig viel Stauraum auf ganz, ganz wenig Platz aufbauen. Front-Boxen haben den Vorteil, man kann diese smarten Helferlein astrein aufeinander lagern und macht mit diesem Kniff noch mehr Platz für die liebsten Teile! In Sachen Look sind Truhen natürlich ganz weit vorne. Boho-Chic schlägt auf Insta gerade ganz hohe Wellen und einfacher lässt sich „schön“ und „praktisch“ beim besten Willen nicht verbinden.
     
  • Hochbett oder Hochschrank: Dieser Tipp ist ganz einfach. Der Platz unterm Bett ist viel zu oft verschenkt! Schläft man in der Höhe, so schafft man beinahe im Schlaf Platz für mehr bezaubernd schöne Sachen! Allgemein ist bei wenig Platz die Raumhöhe die einfachste Möglichkeit mehr Stauraum zu kreieren. Selbst mit einfachsten DIY-Projekten lässt sich aus einer hohen Wand schnell ein trendiges Regal für Shirts, Skirts und Schuhe zimmern!   

Ganz klassisch – Tipps für mehr Platz im Schrank

Der Schrank ist der Mittelpunkt unserer Stauraumzentrale. Hier entscheidet sich, wie viel Platz wir in unserem Schlafzimmer wirklich haben. Mit ein paar einfachen Handgriffen lässt sich mehr Platz und mehr Lagerfläche herbeizaubern – ganz egal ob für Schuhe, Klamotten oder die Taschensammlung!
 
  • Ordnung (auch hier wieder)! Bevor es ans Eingemachte geht, brauchen wir einen ehrlichen Überblick, was wir eigentlich zu verstauen haben (und was wir uns im Laufe der Saison noch so anschaffen). Wer eher der Typ „Denim-and-go“ ist, braucht sich nicht um Kleiderstangen und Konsorten sorgen! Wer hingegen eher selten Hose und Pullover trägt, braucht weniger Schrankfächer. Der Kleiderschrank sollte genauso individuell sein, wie die Kleider im Schrank! Flexible Systeme sind hier die Krönung! Vor allem im Wechsel von der Winter- zu Sommermode lässt sich hier viel Raum sparen.
  • Sinnvoll einräumen! Stauraum, den niemand erreichen kann, ist kein Stauraum! Wer süße 1,63 groß ist, sollte seine Lieblingssachen nicht in den obersten Regionen des Kleiderschranks lagern. Egal ob, Lieblingspulli oder Präsentationskleid, die Favoriten sollten, nur einen Griff entfernt sein. Frei nach der Faustregel: Das, was uns am Herzen liegt, lagern wir auf Höhe des Herzens!
     
  • Für die Ordentlichen! Den Schrank nach Farbe und Stil ordnen. Wer seinen Schrank so einteilt, findet selbst um drei Uhr morgens bei einem Stromausfall das perfekte Outfit!

Das Bett - schlafen, chillen und verstauen!

  • Untendrunter! Extraviel Stauraum im Schlafzimmer gefällig? Der passende Ort für Winterbettdecke, Fotoalben und Kopfkissen ist unter der Matratze! Mit der passenden Technik macht auch ein modernes und himmlisch bequemes Boxspringbett Platz für unsere Lieblingssachen! Es ist keine Übertreibung, wenn wir sagen, dass unter dem Boxspringbett gut und gerne ein halber Kleiderschrank Platz findet! Von wegen: kein Platz für neue Klamotten!
     
  • Smarte Schubladen! Man stelle sich vor, der Kleiderschrank hätte eine Filiale unterm Bett? Klingt witzig – ist praktisch! Perfekt eingepasste Schubladen machen aus unser Entspannungszentrale ein waschechtes Liege-Board. Mit kreativen Ideen und smarten Lösungen lässt es sich gut stauen und schlafen!
     
  • Ist mir doch Regal! An der Stirnseite des Betts ist Platz für Bücher, Talismane (von wegen Talismänner!) und was man ansonsten noch gerne direkt zur Hand hat! Aufgeräumt und trotzdem sofort greifbar – das ist das Motto eines Betts mit smartem Regal! 
     

Flotte Möbel für Dein Schlafzimmer gesucht?

Du bist begeistert von unseren Tipps und gerade so richtig im Schlafzimmer-Flow? Hier unsere absoluten It-Pieces in Sachen Schlafzimmer! Aber Vorsicht – Verliebungsgefahr.